Über das Projekt "ADAC 3 Städte Rallye"

Was sagt der Vorstand

"Sieses Rallye-Event war eine Ausrufezeichen für den Motorsport und der Region"

Josef Krenn
Josef Krenn Obmann

"Ein weiteres Highlight in der Vereinsgeschichte"

Gerhard Krenn
Gerhard Krenn Schritführer

"Wir bedanken uns bei allen beteiligten, und freuen uns auf das nächste Event"


Rainer Wöss
Rainer Wöss Kassier

letzte Updates

Aktuelle News

Rallye-Fest endet mit Austria-Sieg

Österreicher Simon Wagner gewinnt die 57. ADAC KNAUS TABBERT 3 STÄDTE RALLYE

Spektakuläre Strecken, massenweise Fans, packende Fights – und am Ende ein Gastsieg des österreichischen Duos Simon Wagner und Gerald Winter: Die 57. ADAC KNAUS TABBERT 3 STÄDTE RALLYE hat nach der erfolgreichen Premiere 2019 heuer nochmals eines draufgesetzt. Mehr als 15.000 Zuschauer verfolgten in den acht Fanzonen im Landkreis Freyung Grafenau und im benachbarten Mühlviertel das Geschehen. Die Region zeigte sich abermals als motorsportbegeisterter und herzlicher Gastgeber.
15.000 Fans verfolgen die Rallye am Streckenrand Ehe die besten der insgesamt 160 in verschiedenen Prädikaten angetretenen Rallye-Teams auf die Zielrampe auf dem Stadtpatz von Freyung fuhren, stieg der Röhrnbacher Bürgermeister Leo Meier aus einem Rallye-Taxi. Er war als Co-Pilot unter anderem seiner Heim-Wertungsprüfung dabei. „Diese Rallye ist beste Werbung für den Motorsport und den Bayerischen Wald als weltoffener Gastgeber“,sagte er und ernte dafür Applaus der vielen Zuschauer und von Landrat Sebastian Gruber sowie dem Freyunger Bürgermeister und Bezirkstagspräsidenten Dr. Olaf Heinrich. Die „3 Städte“ führte heuer über 173 Kilometer und 13 Wertungsprüfungen in Bayern (Klafferstraß, Röhrnbach, Jandelsbrunn, Perlesreut) und Österreich (Julbach, Kollerschlag, Peilstein).

Das Duo Wagner/Winter (Skoda Fabia Rally2 Evo) sicherte sich mit dem Triumph die Österreichische Staatsmeisterschaft. Die beiden waren am Ende 55 Sekunden schneller als die Spitzenreiter in der Deutschen Meisterschaft, Dominik Dinkel/Pirmin Winklhofer (Ford Fiesta Rally2), die damit ihre Führung im Klassement der Deutschen Rallye-Meisterschaft ausbauten. Auf Gesamtplatz 3 rollten Marijan Griebel/Alexander Rath (Citroën C3 Rally2) mit einem Rückstand von 1:38 Minuten auf dem
Stadtplatz von Freyung ein. Konkrete Planungen für eine 3-Länder-Rallye in Bayern, Österreich und Tschechien Die 57. Auflage der 3-Städte-Rallye fand zum zweiten Mal im Landkreis Freyung-Grafenau statt und zählte neben den nationalen Meisterschaften in Deutschland und Österreich zudem unter anderem zur European Rally Trophy, dem Mitropa Rally Cup, dem ADAC Rallye Masters und erstmals zum ADAC Opel e-Rally Cup. Zwölf Teams waren bei diesem weltweit ersten vollelektrischen Markenpokal mit
alternativen Antrieben unterwegs. Zudem ist die Rallye wie schon 2019 abermals klimaneutral, da sämtliche CO2-Emmissionen ermittelt und durch Zertifikate kompensiert werden. „Wir konnten mit der 3-Städte-Rallye abermals ein Zeichen setzen, dass Motorsport absolut zeitgemäß ist, den Wandel mitgeht und Fahrer wie Fans begeistert“, betonte Fritz Schadeck, Sport-Vorstand des ADAC Südbayern und Vorsitzender des Organisationskomitees. Unter der Regie von ADAC Sportpräsident Dr. Gerd
Ennser fand im Rahmen der Rallye ein Strategiegespräch mit den Spitzen des österreichischen und tschechischen Automobilclubs statt. Ergebnis: „Wir wollen in die konkrete Planung gehen, die ADAC 3-Städte-Rallye eine 3-Länder-Rallye im Herzen Europas zu entwickeln“, verriet Ennser bei der Siegerehrung.
TV-Tipp: Rallye-Fans können alle Highlights der 57. ADAC KNAUS TABBERT 3 STÄDTE bei den TV-Partnern Niederbayern.TV am Montag ab 18 Uhr und auf n-tv am Samstag, 23. Oktober, um 9:30 Uhr und am Sonntag, 24. Oktober, um 7:30 Uhr in „PS – DRM Deutsche Rallye-Meisterschaft“ sehen.

RALLY Action im oberen Mühlviertel

RALLYE ETAPPE BEI DER 57. ADAC KNAUS TABBERT 3 STÄDTE RALLYE von 14. – 16. Oktober 2021

 Pressekonferenz am Linzer Hauptplatz (Foto: MSC Kollerschlag)

Vom 14. – 16. Oktober 2021 findet nach der Corona-Zwangspause die 57. ADAC KNAUS TABBERT 3 STÄDTE RALLYE statt. Diese umfasst heuer 13 Sonderprüfungen mit 173 Kilometern. Auf bayerischer und österreichischer Seite wird um den Sieg gekämpft.  Es werden mehr als 100 Teilnehmer erwartet.

Lasst die Mühlviertler Rennspiele beginnen! 

Prämiere für der MSC Kollerschlag „wir sind sehr stolz bei der ADAC KNAUS TABBERT 3 STÄDTE RALLYE mehrere Etappen mitveranstalten zu dürfen und wünschen uns eine wahren FAN ANSTURM“ so Krenn Josef, Obmann des Motorsport-Clubs. Die Sonderetappen führen durch sechs Gemeinden. Genereller Start der Rallye ist am 15. Oktober um 14:30 in Waldkirchen. (Der genaue Zeitplan am Ende des Berichts.)

Save the date

am Freitag 15. Oktober ab 15.25 Uhr und am Samstag 16. Oktober ab 09:00 Uhr werden die Etappen in Österreich ausgetragen. Es erwartet uns ein spannendes Int. Teilnehmerfeld. Mit dabei Simon Wagner, aktuell führender der österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft.

Ganz besonders stolz präsentiert der MSC Kollerschlag den Lokalmatador Martin „ROSSI“ Rossgatterer. Sein Vorsatz ist trotz zwei Totalausfällen die Ziellinie mit Bestzeit zu durchfliegen.

 „Wir sind Rallye“

das will der MSC Kollerschlag, MSC Julbach, Enduro Club Sarleinsbach  und die ortsansässigen Feuerwehren in den fünf offiziellen KERAMO Fanzonen präsentieren. Also ein Motorsport Spektakel der Extraklasse mit tollem Rahmenprogramm wie Live Moderation, DJ Acts, Hubschrauberrundflüge und After Race Party.
Dazu eine ganz besondere Verköstigung – für alle hungrigen Rallyefans gibt es Neuburger „Genussweckerl“ und Hermann Fleischlos Produkten.

Fanzone I: Sarleinbach (Freitag 15.10. ab 15:00 Uhr in Rutzersdorf)
Fanzone II: Peilstein (Freitag 15.10. ab 15:00 Uhr in der Nähe Ariola Werkstatt)
Fanzone III: Kollerschlag (Samstag ab 09:00 Uhr, in Albenödt)
Fanzone IV: Julbach ( Samstag 16.10. ab 09:00 Uhr, am Ortsplatz Julbach)
Fanzone V: Nebelberg (Samstag 16.10. ab 09:00 Uhr, in Heinrichsberg)

Welche Corona-Regeln sind zu befolgen?

selbst wenn es sich bei der Rallye um eine Freiluftveranstaltung handelt, sind aufgrund der Pandemie jede Menge Auflagen zu beachten. Der Veranstalter hat deshalb ein strenges Sicherheitskonzept entwickelt. Somit wird gewährleistet, dass die Fans, die Mitarbeiter und auch die Teilnehmer selber bestmöglich geschützt sind. An den einzelnen Fan Zonen gilt die bekannte 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet) und Registrierungspflicht.

Auch auf die Umwelt wird geschaut

Auch in punkto Nachhaltigkeit setzt sie Maßstäbe: Die Veranstaltung ist klimaneutral und zudem sind mit dem ADAC Opel e-Rally Cup erstmals Fahrzeuge mit alternativer Antriebstechnik am Start.

ZEITPLAN
Donnerstag 14. Oktober
18:00Shake Down (Test- und Einstellungsfahrt) in Böhmzwiesel
 
Freitag 15. Oktober
14:30Start im Rallyezentrum Waldkirchen
15:25WP Peilstein I
16:13WP RENT AND TRAVEL Klafferstraß I
16:41WP KNAUS Tabbert I (Zuschauerrundkurs)
18:57WP Peilstein II
19:45WP RENT AND TRAVEL Klafferstraß II
 
Samstag 16. Oktober
8:00WP Röhrnbach I
9:11WP Kollerschlag I
9:49WP Julbach I
12:01WP Perlsreut
12:42WP Knaus Tabbert II (Zuschauerrundkurs)
14:28WP Röhrnbach II
15:39WP Kollerschlag II
16:17WP Julbach II
17:22Zielankunft Stadtplatz Freyung mit Siegerehrung
3 Städte Rallye mit Österreichische Rallye Staatsmeisterschaftslauf

Durch die Absage der Herbstrallye in Österreich wird die 3 Städte Rallye ein Teil der österreichischen Staatsmeisterschaft.

Somit erwarten uns ein spannendes Teilnehmerfeld unter anderem der 14-malige Staatsmeister Raimund Baumschlager mit seinem Elektro Boliden RE-X1 von Kreisel.

Oder der Lokalmatador vom MSC Kollerschlag Martin „ROSSI“ Rossgatterer, der nach zwei Totalausfälle wieder die Ziellinie vor Heimischen Publikum sehen will.

An der Strecke werde große FAN Zonen aufgebaut mit tollem Rahmenprogramm.

Die Genehmigungen der Strecke sind bereits in der finalen Phase angelangt.

Termin: Gesamte Rallye findet von 14. bis 16. Oktober 2021.

Die Rallye wird in 2 Länder (Deutschland, und Österreich) ausgetragen der Hauptveranstalter ist der ADAC Südbayern e.V. Motorsportclub.

RALLYE ETAPPE bei der 57. ADAC KNAUS TABBERT 3 Städte Rallye 2021

Unter dem Motto „WIR SIND RALLY“ begibt sich der MSC Kollerschlag im Jahr 2021 auf ganz neue WEGE und wird erstmals eine Rally-Etappe im Kollerschläger Grenzgebiet austragen.

Die 11 km lange Strecke führt von Kollerschlag über Sarleinbach nach Mohlmannsreith und wird eines der Highlights der gesamten Rallye sein. Die Genehmigungen der Strecke sind bereits in der finalen Phase angelangt.

An der Strecke werde drei große FAN Zonen aufgebaut mit tollem Rahmenprogramm.

Termin: Gesamte Rallye findet von 14. bis 16. Oktober 2021, die Etappen in Österreich werden am 16. Oktober ausgetragen!

Die Rallye wird in 3 Länder (Deutschland, Tschechien und Österreich) ausgetragen der Hauptveranstalter ist der ADAC Südbayern e.V. Motorsportclub.

Hintergrund Facts: Veranstalter ADAC KNAUS TABBERT 3 Städte Rallye 2021 

Es ist die 57. Auflage der Traditionsveranstaltung, die vom 14. Bis 16. Okt. 2021 stattfinden soll. Titelsponsor ist die Firma KNAUS TABBERT als einer der führenden Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Deutschland und Europa. Zum Beginn in 1963 war die 3‐Städte Rallye ein Gemeinschaftsprojekt des österreichischen Automobilclubs ÖAMTC, des ungarischen Magyar Autoklub und des ADAC Südbayern. Es war die Zeit des „Kalten Krieges“ zwischen den westlichen Staaten und dem Ostblock und die Idee, mit einer grenzübergreifenden Sportveranstaltung den „eisernen Vorhang“ zu durchbrechen, war ein Politikum ersten Ranges, aber ebenso Ausdruck des unbändigen Willens zur Völkerverständigung nach dem Krieg über ideologische Grenzen hinaus. Und es gelang: Mit dem damals höchstmöglichen Prädikat „Rallye Europameisterschaft“ versehen ‐ eine Rallye‐Weltmeisterschaft gab es noch nicht ‐ war der Stellenwert in der Sportfahrerszene hoch und die Stars der Zunft regelmäßig am Start. Das Konzept der München‐Wien‐Budapest war noch bis Ende der siebziger Jahre aktuell. Dann jedoch war die Zeit der Langstrecken‐Zuverlässigkeitsfahrten endgültig vorbei und ein Neuanfang notwendig. Ab 1980 war nun der ADAC Südbayern e.V. alleiniger Organisator der Veranstaltung, das Veranstaltungsgebiet beschränkte sich auf Südbayern mit Zentrum in Waldkraiburg und der Namenszusatz „München – Wien – Budapest“ wurde gestrichen. Weitere Startorte waren dann München, Landshut und lange Jahre Straubing, bevor 2004 ein Umzug der Rallye nach Passau und ein Jahr später in den Landkreis Passau erfolgte. Um für Fahrer und Zuschauer mehr Abwechslung zu bieten und auch die betroffenen Anlieger an den Wertungsprüfungen und Fauna und Flora zu entlasten, wurde im Jahr 2018 ein Rotationssystem mit den Austragungsorten Straubing, Landkreis Passau und Landkreis Freyung‐Grafenau installiert. Unter dem Motto des Landkreises Freyung‐Grafenau #mehralsduerwartest war die Veranstaltung in 2019 so erfolgreich, so dass wir bereits in 2021 wieder in dieses Gebiet zurückkehren. 

https://3-staedte-rallye.de/

Vereinsausflug MSC Kollerschlag HERBST

Wir haben vom 15. bis 16. September 2018 einen zwei Tagesausflug geplant.

Einladung_Herbstausflug18

Programm:

  • Sa.:   Fahrt ins Tiroler Land (Kitzbühel, Elmnau,…)
    • Am Vormittag Besuch einer Schau-Käserei mit Verköstigung
    • Am Nachmittag Wanderung zur Brenneralm
    • (Wanderung führt am Bergdoktorhaus vorbei)
  • So.:   Besuch HISTOCUP am Salzburgring
    • Infos unter www.histo-cup.at
    • Heimfahrt nach Finallauf

Abfahrt:  6.00 Uhr am Schul/Freibad Parkplatz in Kollerschlag

Leistungen  MSC:

  • Busfahrt
  • Übernachtung mit HP im Hotel Alexander Kirchdorf/Tirol
  • alle Eintritte (Käserei, Histocup,…)
  • Verköstigung Käserei

Selbstkostenbeitrag: 50,00 €  je Mitglied

Anmeldung:per Überweisung bis 03. September 2018

Bankdaten: RB Kollerschlag  IBAN: AT06 3423 1000 0002 0248   BIC: RZOOAT2L231

Rechtzeitig anmelden, da die Teilnehmerzahl mit 50 Personen begrenzt ist!

Unser Mitglied Christoph „GIGI“ verstorben

Voller Schmerz hat auch uns die fürchterliche Nachricht vom Tode Christoph Baumgartner getroffen. Unseren Verein, der Motorsportclub Kollerschlag, hat diese Nachricht in tiefe Trauer versetzt. Wir sind bestürzt, dass unser Mitglied „GIGI“ letzten Samstag (den 19. Jänner 2019) bei einem Motorschlittenrennen tödlich verunglückt ist

Lieber „GIGI“ – WIR WERDEN DICH VERMISSEN!

Unser aufrichtiges Beileid den Angehörigen

R.I.P.

Totenwache: (Gedenksfeier)
Freitag, 25. Jänner 2019, um 19:00 Uhr

Begräbnis:
Samstag, 26. Jänner 2019, um 14:00 Uhr

In der Pfarrkirche Kollerschlag
Wir werden vor der Kirche mit den Motorschlitten und Motocross Spalier stehen

Einladung zur 39. Jahreshauptversammlung

Am Samstag, 13. April 2019 um 19.30 Uhr findet im Gasthaus Ramlhof in Vordernebelberg die 39. Jahreshauptversammlung des Motorsportclub Kollerschlag statt.

Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen und werden ersucht pünktlich zu erscheinen.

Tagesordnung:

  1.  Eröffnung und Begrüßung durch den Obmann
  2.  Bericht des Schriftführers
  3.  Bericht des Kassiers und Entlastung durch die Kassenprüfer
  4.  Bericht des Obmann
  5. Gemeinsames Essen
  6.  Rücktritt des Vorstandes
  7.  Neuwahlen*
  8.  Vorschau
  9.  Allfälliges
  10. Fotopräsentation 

* Der aktuelle Wahlvorschlag ist HIER veröffentlicht, Wahlvorschläge können bis 13. April schriftlich beim Obmann eingebracht werden.

Alle Mitglieder sind zu einem Essen und einem Freigetränk recht herzlich eingeladen.

Auf Dein Kommen freut sich der Vorstand